„Good Lack pt. 4“ oder „Vorbereitungen für den grossen Tag“

Nach der Hitzewelle und einer Holzaktion unter der Führung von Fiero-Girl auf die 2 Tage Regen folgten, melde ich mich wieder zurück am Objekt.
Zuerst wurde die Heckstossstange „verarztet“. 2 Schichten elfenbein? Bitteschön:

Da das Elfenbein schon offen war, habe ich die Gitter der Abdeckungen der Zwangsentlüftung und die Abschleppösenabdeckung auch gleich mit lackiert.
den Rest der Zeit verbrachte ich damit den Weißlack am Herbert auszubessern… mit ein paar Tagen Abstand habe ich dann doch einige Stellen gefunden, die der Nacharbeit bedurften… da auf den Bildern eh nur mit viel viel Mühe etwas davon zu erkennen ist, erspare ich euch weitere Bilder des „jungfräulichen“ Herberts….
Zum Ende des Arbeitstags noch das Kühlergitter….geplant war eigentlich das graue Plastikteil in PlastiDip zu legen… ich meine auch PlastiDip im eBay gekauft zu haben…. allerdings habe ich den Zusatz „Spraymaster“ überlesen und habe nun einen gut verarbeiteten Lackiergriff von Würth der auf Spraydosen geschraubt wird und das Lackieren mit Denselbigen um Einiges vereinfacht…. (Vielleicht hätte ich das Packet schon am Fr als es ankam aufmachen sollen, dann wäre noch genug Zeit gewesen zu reagieren)
Hilft nix! In Ermangelung schnell verfügbarer PlastiDip-Quellen in der näheren Umgebung wird das Kühlergitter (Das wie der ganze Kühlergrill nur eine Machbarkeitsstudie ist) nun halt mit Mattschwarz aus der Dose gelackt… allerdings hat unser „Proband“ ein Problem: er ist gebrochen…. Also den Akku-Schrau-Bär angeworfen und erstmal 3 Löcher gebohrt.

mit einem „Götterwerkzeug“ (Kabelbinder) durch die 3 Löcher den Bruch so gut es ging zusammengezogen.

Anschleifen kann ich mir bei der offenporigen Struktur des Plastik sparen… aber um so mehr hab ich geschaut das ganze mit Verdünnung zu entfetten, damit der Lack zumindest bis Ende August hällt (bis also nachm Rust ’n‘ Roll). Ich denke das ist ne realistische Haltbarkeitsangabe, da der Kühlergrill wirklich alles beim Fahren abbekommt…
nun mit meinem neuen Freund „Würth Spraymaster“ und dem guten DupliColor Rallyelack das ganze geschwärzt… hier noch ein Bild im nassen Zustand.

Bin gespannt, wie es morgen aussieht. Morgen ist übrigens Tag X…. es wird rot lackiert… wünscht mir Glück, ich kanns brauchen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.