„Kabelsalat nach Art des Hauses“ oder „Der Weihnachtstern“

Endlich habe ich mal samstags ein bischen Zeit (und brauchbares Wetter) um mich mal um die Schwachstellen vom Herbert zu kümmern.
Ganz oben auf der Liste stand der Wackelkontakt am Emulatormodul der LPG-Anlage. Ich habe mir bis dato damit beholfen alle 2-3 Tage eine Ladung Caramba-Kontaktspray auf den Stecker zu lassen, allerdings konnte das keine Dauerlösung sein…
Als erstes mal das Emulatormodul ausgebaut… dabei hat sich der Ansatz am Gehäuse wo das Teil mit an die Spritzwand geschraubt wird in Wohlgefallen aufgelöst. Tolle Wurst! Werd ich mir dafür auch noch etwas einfallen lassen müssen…

Dank Onkel eBay habe ich mir eine 6-poliges Steckersystem mit Lamellendichtungen (sehr gut spritzwassergeschützt) geordert. Es soll auf der einen Seite den alten Stecker mit Wackelkontakt ersetzten auf der anderen Seite wird die Buchse mit Leitungen direkt an die Pins des Emulatormoduls gelötet…

Ein bischen Kabel und Schrumpfschlauch und wenig später sah das Ganze so aus:

Ich weis das man da eigentlich unterschiedliche Kabelfarben (im Idealfall die Gleichen wie am Orginalkabelbaum) nimmt, aber hatte ich gerade nicht und da ich alles nach und nach umlöte ist die Verwechselungsgefahr nahezu ausgeschlossen.

Einige Zeit später (mittlerweile war es schon dunkel *nerv*) sah das Ganze so aus….allerdings hatten 3 Pins nicht so die innige Verbindung beim Löten wie erwartet und so war das „Krankheitsbild“ dasselbe wie vorher….Panik, Verzweiflung, Hass….. und dann auf eimal 3 der 6 Kabel die am Emulatormodul angelötet waren in der Hand gehabt….also noch mal von vorn, diesmal ne Zugprüfung gemacht – alles gut! Probefahrt gemacht – So gut lief der Herbert noch nie auf Gas – 100 Punkte….
Zufällig hat Mehmet noch in seinem Teilfundus einen Kühlergrill für nen W201 (so die werksinterne Bezeichnung für den 190er Daimler) gehabt…. für nen schmalen Kurs ging der letzen Samstag schon in meinen Besitz über….das Gute: Er ist in weitaus besserem Zustand wie der am Herbert Verbaute uuuunnd er hat nen intakten Stern drauf *jubel*

also im dunkeln (ein Hoch auf den Erfinder der LED-Taschenlampen) und kopfüber den Kühlergrill getauscht….

Tadaaaaa! Jetzt kann ich meine Gegner „ins Visier nehmen“. Allerdings ist es Winter und dazu noch bald Weihnachten, also noch schnell dem Stern ein Mützchen übergezogen….

Ich finds witzig… morgen gehts zum Altautotreff nach Leonberg…mal sehen wie die Reaktionen dort sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.