Kleines Zwischenprojekt: Navi-Halter

Ich besitzte seit geraumer Zeit ein Navi. Da es so sehr günstig war hatte es aber einen Fehler: Es war keine Saugnapfhalterung dabei. Da die Orginalhersteller-Halterungen allerdings zu (in meinen Augen) astronomischen Preisen verkauft werden und ich eh kein Freund von „Fremdkörpern“ im Sichtfeld bin, dachte ich mir ich versuche so etwas mal selber zu bauen.
Anforderungen:
1.) Das Teil soll in Herbert’s Aschenbecher eingehängt werden, und stabil genug sein um das Navi zu tragen.
2.) Keine hinzugekaufte Materialien verwenden
3.) Das Display vom Navi darf max. im Rückwärtsgang (vorne links) und im 1. Gang verdeckt sein
4.) Der Halter sollte bei Nichtgebrauch in den Aschenbecher des Herbert passen
Da muss er rein/dran:
Also schnell mal Maß genommen und 3 passende Stücke aus der Blechtafel geflext.

Unten rechts das Teil mit dem der Halter später in der Querfuge des Zigarettenhalters eingehängt wird. Auf das Stück unten links wirds das Navi später aufgesteckt und das Teil oben verbindet die Beiden…
Die Teile habe ich ja nur grob aus der Blechtafel herausgeflext um die auf Passung zu bringen war es an der Zeit eine weitere Neuerwerbung auszuprobieren. Meinen neuen (gebrauchten) Schleifbock.
dann kurz mit dem Schweissgerät das Ganze durchbruzzeln und dann anpassen

Das Anpassen dauerte gut 15 min, aber das Ergebnis finde ich okay:

Punkt 1-4 sind erfüllt wobei ich noch den Halter aschenbecherseitig noch ein wenig modifzieren muss, das das Navi in schnell gefahrenen Rechtskurven gern „den Abflug“ macht.
Heute abend geht es gut 80 km nach Walldorf und wenn sich da nicht noch Kinderkrankheiten zeigen sollten, wird der noch in freundlichem lebensbejahendem Mattschwarz gelackt und der Pin, der das Navi hällt, vielleicht noch mit Schrumpfschlauch überzogen.
Fazit: 15 Euro gespart und genau das was ich haben will im Gegensatz zu dem orginalen Saugnapfhalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.