„Ups! Da fehlt doch was“ oder „Makrochips „rasierte“ Fahrertür“

„….Push the button
Open the door
Open the door
Let the sound
Open the door“

 

Money Mark – „Push the Button“

 

….und weiter gehts! Die geschweissten Stellen vom letzten Jahr haben gut Gammel angesetzt…


also erstmal Rost-Exzorzismus mittels Fertan betrieben….

die bereits „fertanisierten“ Stellen an der Heckklape wurden grundiert

ebenso die Stellen an der Beifahrerseite…incl. der beigespachtelten Tür die aufgrund der Türbolzenproblematik noch eine Saison halten muss…

dann die Fahrertür von allen Scheiben und Dichtungen befreit. Sauber angeschliffen und in den Lack gelegt und wo der Lack schon offen war gleich mal die weiß grundierten Stellen mit Gold überrollt….

aber „Gülle!“ der Lack kommt an ein paar Stellen hoch….primär an den Stellen wo die Grundierung leicht durchschimmerte….. denke das die rote Grundierung (obwohl auch alkydharzbasierend wie der weiße und goldene Lack) sich nicht mit dem Goldlack verträgt…. tolle Wurst….. nach dem Trocknen lies sich das ganze aber recht gut beischleifen und nach ner weiteren Schicht gold kams auch nicht mehr hoch

Der Witz in Tüten ist der Kühlergrill – vor Wochen schon mit Grundierung aus der Dose grundiert – die, wie ich erst kürzlich auf der Dose lesen musste nicht mit Kunstharzlack sich verträgt, hat ein wunderbares Lackbild kreiiert…. „Versuch macht kluch!“

Dann Stossstange und Kotflügel an der Fahrerseite runtergebaut.

Die Dichtung gezogen…. die Innenbereiche schön angeschliffen und gülden getüncht….

dann die Fahretür verbaut – man sieht die geil aus…. leider ist die Baukasse leer und es gibt (noch) kein goldenes Kunstleder für die Türpappe….das wäre der Abschuss gewesen….dann ein Riesenloch in die jungfräuliich gecleante Tür gebohrt und den vorverkabelten Schalter verbaut…. er hat nen LED-Ring der rot leuchtet und ist ürsprünglich für Hausklingeln gedacht (brauchte ich wegen Elektroschutzklasse IP65 – wasserdicht und alles). Die LED Beleuchtung ist so geschaltet das sie beim Verriegeln der Zentralveriegelung gedimmt aufleuchtet, und beim öffnen schön hell so das man im Dunkeln gut den Schalter anpeilen kann….

Eingebaut sieht das recht gewöhnungsbedürftig aus…. arg kahl und alles….das muss sich ändern…. aber mehr dazu später.

Dann der Dämpfer des Jahrhunderts.. ich hab gedacht ich probier mal den „neuen“ Lack….wie er rüberkommt und alles…. schön die Dose ein bissel in der Sonne aufwärmen lassen und dann fleissig gerührt….schon in der Dose wirkte das ganze etwas sonderbar…. dann auf der alten Fahrertür probiert…..

*headbash*facepalm* Ich hab fast 70 (T)Euros für 20 Jahr alten Hammerschlag gold-Lack gezahlt der so fertig ist das er dünnpfiffgelb rauskommt…. im Licht geht er auch je nach Lichteinfall in ein leichtes grüngelb und in ner ganz bestimmten Position schimmerts sogar leicht gold……Tolle Wurst….jetzt wirds haarig…. werde mit den letzten Lackresten vom letzten Jahr die Komplettlackierung durchziehen müssen….allerdings mit der Schaumstoffwalze (Lackverbrauch ca 1/4 im Vergleich zur Lammfellrolle) ich hoffe es reicht….sonst wirds ein bissi doof…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.