vorweihnachtliches Schrauben

Ich hab dem Tobi geholfen das GQP (Astra G Coupé – das ehemalige Auto von Fiero-Girl) über Achsvermessung und TÜV zu bringen (die alten Federn waren ziemlich hinüber und nun tun ein paar fesche H&R-Federn ihren Dienst im GQP). Im Anschluss sind wir an die Scheune gefahren und haben erstmal die Zufahrt vom Schnee befreit, da wir sonst mit dem GQP und der Wanderdüne überhaupt nicht an die Schörn fahren konnten. Danach erstmal die von daheim mitgebrachte Senseo ausgepackt und erstmal mittels dem Stromerzeuger schön romantisch 2 Tassen Kaffee gemacht….schliesslich wars schon arg frisch (ca -1°C).

 

Tobi hat dann auch die Pics geschossen (THX dafür) von der Wanderdüne, da meine DigiCam derzeit verschollen ist….

 

 

Nun aber Butter bei die Fische…. ein 91er Opel Corsa A in miamiblau (*kotz*) mit 45 PS….

 

 

…..Der Zustand lässt sich mit „gute Basis“ am Besten definieren, hier und da ein Beule….der Kühlergrill ist ein wenig am Sack… (Bevor jemand frägt wer denn der langhaarige Bombenleger da im Bild ist….das bin ich 😉 )

 

 

….14″er GSI-Alus mit Sommerreifen, 13″er Exip-Alus fürn Winter…..

 

 

……erste Amtshandlung, als ich den Wagen Ende Oktober übernahm: Das originale Lenkrad muss raus! Das mittlerweile verbaute Calibra Lederlenkrad (35 cm Durchmesser) hat zwar ein hässliches Ferrarilogo, aber dafür hats nur 7,90 € incl. Versand beim Onkel eBay gekostet

 

 

Auch wenn viele jetzt schreien… die Agrarstütze (AHK) bleibt dran…. schliesslich hat mir Fiero-Girl zu Weihnachten einen Hänger geschenkt (im ersten Bild im Hintergrund zu sehen…keine Angst der wird auch noch „modifiziert“)

 

 

….und das ist der Grund warum ich mir die Wanderdüne angetan habe….. eine funktionierende LPG-Anlage mit 60l-Tank im Heck….. derzeitiger Verbrauch 5,8l LPG/100 km…..somit komme ich mit ner Tankfüllung (50-52 l je nachdem, wo ich tanke) 800-850 km weit! Dank D3 kostet mich das Töff gerade mal 81 € Steuern im Jahr und die Kosten für die Versicherung sind auch ein Witz 😉

 

Eigentlich ein Vernunftsauto…. aber vieeel zu hässlich (Farbe), zu langsam (da müssen noch ein Pferde mehr gehen) und zu unauffällig.

 

Tobis Radio bekam den lang ersehnten Adapter für die Radioantenne verbaut und die Wanderdüne einen Drehzahlmesser verpasst. Eigentlich war geplant einen Tacho mit DZM zu verbauen….angesichts von Preisen jenseits von 25-35 Euro + Versand, und meinen Ansprüchen an den DZM, wie gute Ablesbarkeit (also kein 52 mm Gerät), wenn möglich Shift-Light, hab ich mir dann für 20 Euro incl. Versand einen Neuen beim Onkel eBay gekauft… die Einbaupositon ist zwar etwas speziell, aber als Fusseltuner gibts ja zum Glück keine Limits…(Pics kommen noch…als der DZM endlich drin war, waren wir schon arg durchgefroren und wollten nur noch heim;-) )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.